Zwölf Unternehmen aus Nord-, Mittel- und Osthessen im Halbfinale beim Hessischen Gründerpreis

Von zukunftsfähiger Nachfolge bis bis Gründung aus der Hochschule

Der Gabelstapler-Service Gratzer und das Zerspanungsunternehmen MTO Nordhessen kommen beide aus Kassel und haben etwas geschafft, dass tausenden Unternehmen in Hessen noch bevorsteht: Sie haben eine zukunftsfähige Nachfolgelösung gefunden. Mit dieser Leistung sind sie in das Halbfinale des Hessischen Gründerpreises eingezogen. Dort vertreten sie Nordhessen zusammen mit dem Team von Zazmo, ebenfalls aus Kassel, die eine Zahlungsmethode für Gruppen entwickeln und den Halbfinaleinzug in der Kategorie „Gründung aus der Hochschule“ geschafft haben. Die beiden Macherinnen von MakeCake aus Eschwege hingegen sind in der Kategorie „Gesellschaftliche Wirkung“ in die vorletzte Wettbewerbsrunde gelangt. Die beiden Schwestern und ihr Team bieten hochwertige Backmischungen und Backwaren an, die aber weitgehend zuckerfrei und damit gesund sind.

Mit insgesamt vier jungen Unternehmen kommt zwar nur ein kleiner Teil der insgesamt 48 Halbfinalisten beim Hessischen Gründerpreis aus Nordhessen. Allerdings stellt 2019 durchaus einen kleinen Aufschwung in der Beteiligung aus der Region dar. Erstmals seit längerem liegt Nordhessen im Halbfinale sogar wieder vor Osthessen. Zwar war auch dieses Jahr wieder bei den Bewerbern insgesamt eine etwas höhere Beteiligung aus Osthessen zu verzeichnen: zehn aus dem Osten, neun aus dem Norden des Bundeslandes. Im Halbfinale jedoch hat sich das umgekehrt. Aus Osthessen sind noch ein Speiseeishersteller und ein Gasthof aus Gersfeld im Rennen sowie eine kulinarische Stadtführung aus Fulda.

Wetzlar, Region Mitte, ist 2019 Regionalpartner des Hessischen Gründerpreises. Gemeinsam wollen wir Netzwerke stärken und Gründungsimpulse schaffen. Aus der Region sind fünf Unternehmen ins Halbfinale eingezogen. Es gibt einen Anbieter von Anzuchtsets für Sprossen und Micro-Greens aus Leun, das Restaurant Künstlerhaus Lenz aus Gladenbach und ein Unternehmen für biotechnische Arzneistoffforschung aus Marburg. Zwei Unternehmen aus Gießen, eine Gewürzmanufaktur mit Onlineshop sowie eine innovative Kniebandage, komplettieren die mittelhessischen Start-ups im Halbfinale.

Sie finden eine Übersicht über alle 48 Halbfinalisten samt Orten und Kontaktdaten in den anhängenden PDFs. Die Gründerinnen und Gründer freuen sich über Berichterstattung.

[...]

Downloads

Pressemitteilung: "Zwölf Unternehmen aus Nord-, Mittel- und Osthessen im Halbfinale beim Hessischen Gründerpreis"
Veröffentlichungsdatum: 05.08.2019
Dateiformat: PDF | ca. 0,6MB
Textlänge: 2.190 Zeichen (mit Leerzeichen)

Halbfinalisten: "Liste der Halbfinalisten Hessischer Gründerpreis 2019 in vier Kategorien"
Veröffentlichungsdatum: 05.08.2019
Dateiformat: PDF | ca. 0,2MB