Neue Gründungsimpulse für den städtischen Handel

„In jeder Innenstadt in Deutschland findet man die immer gleichen Ladenketten und sonst fast nichts! Gleichzeitig geben viele angestammte Ladenbesitzer auf, denn sie sehen keine Chance gegen den Online-Handel.“ Heidi Radvilas berichtet für hr-iNFO über Wirtschaft und Politik und beobachtet diese Tendenz als Journalistin und als Konsumentin.

Sie findet aber auch: „Viele Leute wollen ihr Geld nicht nur im Internet ausgeben! Sie wollen bummeln, wollen ein individuelleres Angebot. Die spannende Frage: Wie kann so etwas aussehen?“ Darüber diskutierte Radvilas am Donnerstag, 26. April 2018 im Stammhaus der Nassauischen Sparkasse in Wiesbaden, auf der Veranstaltung „Neue Gründungsimpulse für den städtischen Handel“ im Rahmen der Gründertage Hessen 2018.

Wie man mit guten Ideen im städtischen Einzelhandel Geld verdienen kann, trotz oder gerade wegen des Internets, darüber sprach Radvilas mit Svenja Brüxkes vom IFH Köln, Bertram Theilacker, Mitglied des Vorstandes der Nassauischen Sparkasse, Silvio Zeizinger, Geschäftsführer Handelsverband Hessen e.V. Außerdem stellten die drei aktiven Einzelhändler Dominik Benner, Geschäftsführer Schuhe24, Nanna Beyer, Kiezkaufhaus Wiesbaden und Sedat Aktas, Geschäftsführer Geile Weine KA-18 GmbH ihre innovativen Best-Practice-Beispiele vor.

Anhand ihrer Studie „Vitale Innenstädte“ zeigte Svenja Brüxkes (IFH Köln) Auswirkungen des veränderten Konsumentenverhaltens auf das Einkaufsverhalten. „Mit einer Drei plus als Schulnote können Städte, die sich für die Zukunft aufstellen möchten, nicht zufrieden sein. An jedem Standort stellt sich die Frage nach Lösungen, um drohenden Bedeutungsverlust zu vermeiden“, so Brüxkes. Ihre Studie zeigt auch, welche Anreize hessische Städte Gründern bieten und wie Innenstädte von der Ansiedlung junger, innovativer Unternehmen profitieren.

[...]

Download

Pressemitteilung "Neue Gründungsimpulse für den städtischen Handel"
Veröffentlichungsdatum: 09.04.2018
Dateiformat: PDF | ca. 0,3MB
Textlänge: 5.021 Zeichen (mit Leerzeichen)