Halbfinalist 2018

agriBORA

Geo-Informationsdienstleistungen für Kleinbäuern*innen und Mikrokredit-Institute

Kizito Odhiambo von agriBORA ist Finalteilnehmer bei Hessischer Gründerpreis 2018
agriBORA

Firma / Bewerber

agriBORA UG

Ort

Darmstadt

Kategorie

Gründung aus der Hochschule

Homepage

www.agribora.com

Video

Kurzbeschreibung

Wir möchten Finanzierungsinstitutionen und Kleinbäuern*innen mit maßgeschneiderten Feldanalysen und Beratung versorgen. Um die erforderlichen Geo-Daten zu gewinnen, errichten und betreiben wir ein intelligentes Wetterstationsnetzwerk und verknüpfen dieses mit Satellitendaten. Unser Begleitprozess von Kleinbäuern*innen fungiert als unverfälschtes Monitoring und Frühwarnsystem für beide Zielgruppen. Somit können wir die Feldproduktivität steigern und gleichzeitig Kredit-Risiken minimieren.
agriBORA Logo
agriBORA-Gründer Kizito Odhiambo aus Darmstadt

Die Geschichte

Mit meinem Studium in Deutschland sah ich die Chance, einen Beitrag zur Weiterentwicklung meines Heimatlandes Kenia zu leisten. Durch meinen fast zehnjährigen Aufenthalt in Deutschland, habe ich das Privileg, eine andere Seite der Welt kennenzulernen. Mittlerweile fühle ich mich in beiden Ländern zuhause und kenne ihre Potentiale.
Nach meiner ersten Firmengründung in Kenia im Jahr 2015, erlebte ich das El Nino Phänomen in Ost-Afrika. Mir wurde die Herausforderung des Klimawandels, besonders für Kleinbäuern*innen, deutlich vor Augen geführt. Ich wollte einen Weg finden, wie ich Kleinbäuern*innen unterstützen kann, sich an den Klimawandel anzupassen und ihre Produktivität zu verbessern. Zwei große Hindernisse, die ich schnell feststellte, waren zum einen die fehlenden Kredite für Kleinbäuern*innen und die unzureichende Infrastruktur für Wettervorhersagen.
Durch mein Studium der Mess- und Sensor Technik hatte ich viel über Sensoren gelernt. So kam die Motivation, automatische Wetterstationen für die Regionen in Afrika zu bauen, wo zwar die Stromversorgung unzureichend ist, dafür aber genug Sonnenenergie vorhanden ist, um Wetterstationen zu betreiben.
Was mich motiviert ist das enorme Potential, was in der Zusammenarbeit mit Europa und Afrika stecken. Zu wissen, dass ich dazu beitragen kann, Perspektiven auf dem afrikanischen Kontinent zu schaffen und die Zukunft Afrikas positiv mitzugestalten, begeistert mich am meisten.
Finanzrisiken in Kenia minimieren, Produktivität maximieren
Kizito